Forum vs. Facebook, Twitter, Instagram, ....

  • Foren sind tot ... Foren sind out ... Foren sind altbacken ...


    Das ist das, was wohl die vorherrschende Meinung ist. In Zeiten von Facebook (und FB-Gruppen), Instagram, Twitter usw. ist es ein Leichtes geworden, alles auf Knopfdruck zu Publizieren. Oftmals auch sehr unüberlegt.

    Nur, weil es einfacher und bequemer ist, ist es nicht automatisch auch besser.


    Mit der Erstellung von Husky-World.eu habe ich mich absichtlich gegen den Trend von Facebook und anderen Social Media Seiten entschieden. Die Gründe liegen für mich klar auf der Hand:


    • Dateneigentum
      Alles, was bei Facebook eingegeben wird, wird Eigentum von Facebook. Themen, Beiträge, Bilder oder Videos können für kommerzielle Zwecke genutzt werden. Mit Absenden tritt man quasi die Eigentumsrechte ab. FB verdient sich eine goldene Nase mit eigentlich fremden Eigentum. Erzielt hohe Gewinne und zu allem Überdruss wird man ohne Ende getrackt - sprich verfolgt und gläsern. Datenschutz und FB passt meiner Meinung nach überhaupt nicht zusammen, weil es extreme Gegensätze sind.

      Mit einem Forum behalte ich deutlich mehr Kontrolle über meine Daten und Beiträge. Auch habe ich mehr Einfluß darauf, wer wann was sieht oder eben nicht. Obendrauf kommt der Vorteil, dass ein Forum kein Interesse daran hat, Daten zu sammeln und zu Verkaufen. Das Interesse eines Forums liegt in der Aktivität, dass das Forum von Nutzern angenommen wird. Ein vernünftiger Admin wird nichts tun um Nutzer zu verlieren und damit die Aktivität einzuschränken. Gewinnerzielung ist nicht die Basis eines Forums.
    • Anpassung
      Bei FB hat man nur begrenzt Möglichkeiten, eine Seite oder Gruppe an individuelle Vorstellungen anzupassen. Ein Forum hingegen kann so individuell an die Bedürfnisse angepasst werden, dass kein Wunsch offen bleibt.
    • Übersichtlichkeit
      In einer FB-Gruppe wird etwas geschrieben. Zack hauen x Leute auf den "gefällt mir" Button. Möglich, dass viele Antworten auf gestellte Fragen oder Beiträge kommen. Aber nach zb. nur 2 Wochen ist der Beitrag schon nahezu im Nirvana versunken, nur mit Mühe auffindbar und für niemand mehr wirklich interessant.
      Ein Forum bietet die Übersichtlichkeit. Es ist ein Kinderspiel Beiträge aller Art wieder zu finden und auch nach längerer Zeit noch reagieren zu können.
    • Bekanntheit und Spam
      FB ist unheimlich bekannt und hat ebenso unheimlich viele Nutzer (Tendenz rückläufig). Ein Beitrag erhält also viele Reaktionen von Fremden, da die Reichweite extrem hoch ist.
      Ein kontinuierlicher Austausch in einem Forum ist reichhaltiger und nachvollziehbarer. Die Anzahl an Nutzern sicher nicht so groß. Gerade beim Start eines neuen Forums, aber das ist ja kein Nachteil.

    Es gibt noch reichlich mehr Punkte, die hier betrachtet werden könnten. Schier unendlich ...

    Für mich steht fest, beides hat seine Vorteile und auch seine Nachteile. Social Media Seiten sind "in", aber Foren noch lange nicht tot!


    Bedanke mich für das Interesse und Lesen des Beitrages. Hoffe, Du hast den Beitrag als registrierte/r Nutzer/in gelesen und nicht etwa als Gast - ansonsten schnell registrieren und dazu gehören :smiling_face_with_sunglasses: .

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!